LED-Zusatzleuchte Heck

Ich fahre sehr häufig mit Anhänger. Da man in der dunklen Jahreszeit früh morgens und Abends auf dem Anhänger einfach nichts sehen kann, sollte eine LED-Zusatzleuchte her.

Die LED-Leuchte war zuvor am Dachträger meines Pajero verbaut.

Da ich für den Jeep allerdings noch keinen Dachträger habe, mußte eine andere Lösung her.

Wichtig war mir auch, vorhandene Bohrungen zu verwenden damit nicht neue Löcher gebohrt werden müssen.


Nach entsprechender Begutachtung war ich der Meinung das man dafür sehr gut der erhöhte Bremsleuchte verwenden kann.

Diese ist mit vier Schrauben montiert. Dort muss nun eine Halterung hergestellt werden die man dort anschrauben kann.

Vorlesen:

Ich fahre sehr häufig mit Anhänger. Da man in der dunklen Jahres_2017_06_31_14_06_36.mp3



Auf diesem Bild ist die Halterung für die Lampe noch geschraubt.

Später habe ich diese Idee verworfen und habe diese angenietet.


Weiter sieht man hier die vier Bohrungen für die Montage an den

vorhandenen vier Schrauben der Zusatz-Bremsleuchte.


Abstände der Bohrungen waren unten 62 mm und oben 65 mm.

Abstand zwischen oberen und unteren ohrungen ist 220 mm.


Die größere 7mm Bohrung dient der Durchführung des Kabels.


Vorlesen:

Auf diesem Bild ist die Halterung für die Lampe noch, "geschraubt" .














Das Blech wurde gründlich mit Bremsenreiniger

gesäubert und mit Papiertüchern abgerieben.


Im Anschluß habe ich das Blech dreimal mit Rostschutz lackiert.



















Nach vollständiger Trocknung habe ich das Blech dann

ebenfalls dreimal mit schwarz-matt lackiert.





















Lampe ist montiert.

Jetzt muß das Teil noch montiert und verkabelt werden.





















Zur besseren Durchführung sollte man noch etwas vorbereiten.

Geht aus diesen Bilder zwar nicht so hervor, hilft aber ungemein:

  • Reserverad abnehmen
  • Evtl. Anbauten (Taschen, Klapptisch etc) von der Hecktüre (innen) entfernen.
  • Die Kunststoffleiste und die schwarze Abdeckung auf der Innenseite entfernen.
















Die vier Schrauben der Bremsleuchte herausdrehen und die

vormontierte Platte damit anschrauben.

Das Kabel habe ich durch den werkseitig verbauten Schlauch gezogen.

Ist etwas Fummelei, aber es geht.

Als Stromquelle dient die Zuleitung der hinteren 12V Steckdose.

Hier sei erwähnt das die Kabel der originalen Steckdose so kurz sind das man beim

vorziehen des Subwoofers schon die Stecker abreißt.

Bei der Verkabelung der Rückfahrkamera war mir das bereits passiert.

Da habe ich dann eine Zubehördose montiert und gleich die Kabel verlängert.


Der Schalter für die LED-Leuchte ist in der Verkeldung über dem Subwoofer untergebracht.






















































Hier im Bild mal im dunkeln, zusammen mit den Rückfahr-LED´s.














    Teilen

    Über den Autor

    Heimwerker und Allround-Handwerker.

    Bekennender Bosch blau - Fan ...

    Mike Administrator